Auswandern nach Italien – Ein paar Tipps und was ihr beachten solltet

Auswandern nach Italien – Ein paar Tipps und was ihr beachten solltet

Auf zu neuen Abenteuern; immer mehr Deutsche handeln nach diesen Worten und entscheiden sich dazu auszuwandern. Verschiedenste Gründe bewegen sowohl junge Menschen als auch Familien oder Rentner dazu dem Heimatland den Rücken zu kehren und die Zelte in einem anderen Land aufzuschlagen. Vor allem die Länder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), zu denen auch Deutschland gehört, sind bei deutschen Auswanderern besonders beliebt. Ganze 35 Länder gehören dieser Organisation bei und gut zwei Drittel davon gehören zu Europa. Allein im Jahr 2011 wanderten mehr als drei Millionen Deutsche in OECD-Länder aus und jedes weitere Jahr werden es im Durchschnitt 140.000 mehr. Besonders beliebt sind die südeuropäischen Länder wie zum Beispiel Italien.

Auswandern nach Italien

Statistik: Anteil der Deutschen, die am liebsten auswandern würden | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Ganze 200.000 Deutsche leben schätzungsweise im schönen Italien und haben dafür ihr Heimatland Deutschland verlassen. Der Großteil der Auswanderer hat sich für dieses Land entschieden, da sie den besonderen mediterranen Lebensstil interessant finden oder lieben gelernt haben. Auch die Liebe führt Jahr für Jahr junge Menschen in die Hauptstadt Rom, die auch die Stadt der ewigen Liebe genannt wird. Doch nicht nur mit seiner Schönheit kann Italien begeistern. Es gibt noch viel mehr, dass zum Bleiben einlädt. Wir haben euch wichtige und wissenswerte Informationen rund um Italien zusammengetragen und hoffen, dass auch euch so die Auswanderung dorthin gelingt.

In Deutschland abmelden und in Italien anmelden

Auswandern in die schöne Toskana | © panthermedia.net /selitbul

Auswandern in die schöne Toskana | © panthermedia.net /selitbul

Der erste Schritt der euch vor eurer Auswanderung erwartet ist die Abmeldung in Deutschland, zu der ihr bei dieser Infoseite die wichtigsten Informationen erhaltet. Die genaue Regelung des Ablaufs wird durch abweichende Verordnungen der einzelnen Bundesländer geregelt und ist daher nicht allgemein geregelt. Am einfachsten ist es aber zunächst zum Bürgerbüro zu gehen. Hier füllt ihr ein Formular aus, mit dem ihr euch abmeldet. Zu diesem Zeitpunkt muss euer neuer Wohnsitz in Italien aber nicht bekannt sein, da dieser für diesen Ablauf uninteressant ist.

In Italien hingegen ist man nicht unbedingt verpflichtet sich bei einem Amt anzumelden. Ratsam ist es trotzdem, da bei anderen Behörden oft nach der „Residenza“, der offiziellen Anmeldung, gefragt wird. Durchgeführt wird die Anmeldung bei der Comune der jeweiligen Stadt in der sich euer neuer Wohnsitz befindet. Hier müsst ihr dann meist folgende Papiere und Dokumente vorlegen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Codice Fiscale*
  • Arbeitsvertrag
  • Bescheinigung über die Anmeldung zur Krankenkasse
  • Mietvertrag/ Bescheinigung über ein Wohnverhältnis

*Info: Was ist der Codice Fiscale?

Der sogenannte Codice Fiscale ist eine Art Steuerkarte. Diese braucht ihr umgehend nach euer Einreise, um die wichtigsten Verträge abschließen zu können. Besonders für euren zukünftigen Arbeitgeber ist das wichtig, da die Steuerkarte eine Voraussetzung für das Aufsetzen eines Arbeitsvertrages ist. Ebenfalls kann der Codice Fiscale beim Kauf von Smartphone und PC oder dem Abschluss von Internet- und Telefonveträgen von Nöten sein. Beantragen könnt ihr den Codice Fiscale bei der „Agenzia delle Entrate“, dem Einwanderungsamt in eurer Stadt. Lediglich den Personalausweis oder Reisepass müsst ihr vorlegen.


Ist Italien etwas für mich?

Sich für das Auswandern zu entscheiden fällt vielen Menschen, egal ob jung oder alt, meist nicht ganz so einfach. Alles was man sich in seinem bisherigen Leben aufgebaut hat hinter sich zu lassen und ganz von vorne zu beginnen ist nicht für jeden eine mögliche Option. Wer dennoch auswandern möchte und keine Angst vor dem Aufwand hat, welcher damit einhergeht, der muss ja nicht direkt komplett nach Italien umziehen. Wie wäre es denn mit einer Italien-Testphase?

Wer erst einmal testen will ob Italien das richtige Land zum Leben ist, der kann beispielsweise zunächst mal dorthin reisen. Bekannte Reiseanbieter wie DERTOUR zum Beispiel bieten viele Kurzreisen – aber auch längere Reisen in und um ganz Italien an, wie man hier schön sieht. Von der Städtereise nach Rom bis hin zur Rundreise durch ganz Italien ist alles dabei. Besonders beworben und beliebt sind auf der Seite von DERTOUR aktuell übrigens auch Klassiker wie der Gardasee oder eine Rundreise auf Sizilien. Während dieser Trips könnt ihr Land und Leute ausgiebig kennenlernen und euch ebenfalls die Anfänge der Sprache aneignen. In dieser kurzen aber dennoch intensiven Zeit wird euch wohl am schnellsten bewusst, ob Italien für euch etwas ist oder eher nicht.

Fazit zum Auswandern nach Italien

Auswandern nach Italien - Das Fischerdorf Bogliasco | © panthermedia.net /amoklv

Auswandern nach Italien – Das Fischerdorf Bogliasco | © panthermedia.net /amoklv

Ohne Frage: Italien ist ein ganz besonderes Land, das vor allem durch seine Kultur, die Landschaft und die Menschen dort überzeugen kann. Genau aus diesem Grund ist es absolut kein Wunder, dass bereits mehrere hunderttausend Deutsche in dieses schöne Land gezogen hat. Jedes Jahr kommen noch mehr dazu und weniger werden es auf keinen Fall. Wenn euch jetzt der Wunsch gepackt hat nach Italien auszuwandern, dann findet ihr noch viele wichtige Informationen bei dieser bekannten Fachseite, die euch noch mehr Einblicke in das Leben in Italien geben. Wir wünschen euch viel Glück und ein spannendes Leben in eurem neuen Heimatland.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.