Geld verdienen auf Weltreise – Backpacker Jobs in der Gastronomie!

Geld verdienen auf Weltreise – Backpacker Jobs in der Gastronomie!

Wenn es mit dem Rucksack für längere Zeit auf Weltreise gehen soll, wird die Reisekasse stark beansprucht. Es ist daher hilfreich, zwischendurch mithilfe von Jobs Geld zu verdienen. Gestern haben wir die Farmarbeit und das Fruit-Picking genauer beleuchtet. Heute widmen wir uns den Jobs in der Gastronomie.

Mag gerade in dieser Branche es häufig möglich sein, ohne Arbeitserlaubnis einen Job anzunehmen, sollte davon Abstand genommen werden. Wer ohne Arbeitsvisum von den Behörden erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen rechnen und wird zurück ins Heimatland geschickt. Mit dem Working-Holiday Visum haben Backpacker jedoch Gelegenheit, legal eine Arbeit in der Gastronomie anzunehmen und sich so ihren Aufenthalt in Ländern wie Kanada, Australien und Neuseeland zu finanzieren.

Vom Fast-Food-Restaurant bis zur Strandbar

Jobs in der Gastronomie sind in größeren Städten und Touristenzentren schnell zu finden. Es ist eine Branche mit einer hohen Fluktuation. Die Jobs in der Gastronomie werden im Fast-Food-Restaurant ebenso wie im beim Edel-Italiener oder einer urigen Strandbar angeboten.

Gelegentlich verfügen die Arbeitgeber sogar über eine Unterkunft für den Backpacker. Was der Reisende für Arbeiten verrichten muss, richtet sich nach den eigenen Vorkenntnissen und dem Bedarf.

Ein sicheres Auftreten und exzellente Englischkenntnisse werden von Kellnern verlangt. Barkeeper müssen zudem versiert im Mixen von Getränken sein, wohingegen einfache Küchenhilfen keine Vorkenntnisse benötigen.

Wer bereits Erfahrung in der Gastronomie hat, sollte sich diese von den vorherigen Arbeitgebern bestätigen lassen und in die Landessprache übersetzen. Diese Unterlagen können hervorragend auf einen USB-Stick gezogen werden und mitgenommen werden.

Was sollte bei Jobs in der Gastronomie beachtet werden?

Bevor es auf Jobsuche geht, sollte sich überlegt werden, wie lange der Backpacker an dem jeweiligen Ort bleiben möchte. Wer viel innerhalb des Landes verreisen möchte, sollte dies bei der Jobwahl berücksichtigen. Viele Arbeitgeber, die ihre zeitlich befristeten Angestellten erst aufwendig anlernen müssen, möchten sie für mindestens drei Monate im Betrieb halten.

In einigen Bundesstaaten in Australien wird von dem Personal des Gastronomiebetriebes für den Ausschank von alkoholhaltigen Getränken ein Zertifikat über den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol erfordert. Dieser Kurs dauert nur einen Tag und Backpacker können die Teilnahme daran sich durch eine Jobvermittlungsagentur organisieren lassen. Die Gebühr für das Seminar beträgt 35 bis 60 Euro.

Möglichkeiten der Jobsuche auf einer Weltreise

Die eigentliche Suche nach dem Job in der Gastronomie gestaltet sich meist einfach. Es gibt Backpackermagazine und Tageszeitungen, in denen Stellenangebote aufgeführt werden. Auch Jobagenturen können behilflich sein.

Eine der effizientesten Möglichkeiten stellt der direkte Kontakt mit dem möglichen Arbeitgeber dar. Es hilft ungemein, bei den Restaurants vorbeizugehen und sich vorstellen. Außerdem erhält so der Backpacker einen Eindruck von dem Betrieb.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.