Handyvertrag kündigen – Vorlage und Muster

Handyvertrag kündigen – Vorlage und Muster

Ganz gleich, ob Sie bei Base, Vodafone, T-Mobile oder bei einem anderen Mobilfunkanbieter sind: Es gibt viele gute Gründe, den Handyvertrag kündigen zu wollen. Sofern Ihr Vertrag bald ausläuft, geht dies ganz einfach. Ansonsten akzeptieren die Anbieter ein Kündigungsschreiben nur, wenn ein Härtefall vorliegt.

Bei uns erfahren Sie, alles, was Sie rund um das Thema Kündigung wissen müssen. Außerdem stellen wir Ihnen Muster und Vorlagen zur Verfügung, in die Sie nur noch Ihre individuellen Daten einfügen müssen, um den eigenen Handyvertrag kündigen zu können.

Wann kann ich kündigen und wann sollte ich kündigen?

Wenn Sie sich für einen Handyvertrag bei einem anderen Anbieter interessieren und bei Ihrem alten Mobilfunkanbieter kündigen möchten, müssen Sie zuerst herausfinden, wann Ihr Handyvertrag regulär ausläuft. Dafür sollten sich Ihre Vertragsunterlagen ansehen.

    Kündigungsfrist einhalten – So finden Sie das Ablaufdatum des Handyvertrags:

  • Anhand des Datums des Abschlusses des Handyvertrages und der vermerkten Mindestlaufzeit lässt sich das Vertragsende schnell ausrechnen.
  • Sind diese Daten nicht verfügbar, kann auch in dem Online-Kundenkonto nachgesehen werden oder Sie nehmen mit dem Vertragspartner per E-Mail oder Telefon Kontakt auf.
Handyvertrag mit und ohne Mindestvertragslaufzeit: Wann muss ich kündigen?
Ein Handyvertrag wird häufig über 24 Monate abgeschlossen. Sofern Sie eine fristgerechte Kündigung aussprechen möchten, sollte dies spätestens drei Monate vor dem Vertragsende erfolgen. Sollte ein Handyvertrag ohne eine fixe Mindestlaufzeit bestehen, weist die Kündigungsfrist in der Regel 30 Tage auf. Dies kann sich bei den einzelnen Anbietern wie beispielsweise Telekom, E-Plus oder O2 unterscheiden, weshalb stets ein Blick in die Vertragsunterlagen von großer Wichtigkeit ist.

Ist eine vorzeitige Kündigung des Handyvertrages möglich?

Eine vorzeitige Vertragskündigung über ein Handy gestaltet sich sehr schwierig und ist nur im Härtefall möglich. Mögliche Gründe für eine außerordentliche Kündigung sind:

  • der Vertragsinhaber ist verstorben, was mit der Sterbeurkunde nachgewiesen werden muss
  • ein längerer Auslandsaufenthalt ermöglicht ein Pausieren des Handyvertrages
  • Vertragsbedingungen werden seitens des Mobilfunkanbieters wiederholend nicht eingehalten

Sollte Ihnen das Handy nicht mehr gefallen oder Sie haben andere weniger bedeutsame Gründe für den Wunsch nach einem Wechsel des Mobilfunkvertrages, akzeptiert Ihr Mobilfunkanbieter kein außerordentliches Kündigungsschreiben. Sie sollten dann das Gespräch mit dem Anbieter suchen und einen möglichen Tarifwechsel erfragen.

Zeitlich können Sie eine Kündigung zum nächstmöglichen Termin einreichen. Dafür können Sie sich hier ein Muster bzw. eine Vorlage herunterladen.

Handyvertrag kündigen – Wie kann ich meine Rufnummer behalten?

Ein Wechsel zu einem anderen Anbieter bedeutet nicht, dass Sie Ihre Mobilfunknummer ändern müssen. Sie können Ihre alte Handynummer auch bei einer Kündigung behalten, aber müssen dafür meist eine Gebühr entrichten und eine Bearbeitungszeit von vier bis neun Tagen einkalkulieren.

Die Gebühr wird Ihnen von dem vorherigen Anbieter auferlegt und Ihnen häufig im Anschluss von dem neuen Anbieter in Form einer Gutschrift vergütet. Damit der Portierungsantrag reibungslos verläuft, sollten Sie diesen 14 Tage vor dem Vertragsende einreichen.

Wie erfolgt die Kündigung eines Handyvertrags?

Das Kündigungsschreiben zum Beenden von Handyverträgen sollte am besten per Post (Einschreiben) erfolgen. Verwenden Sie für die Handyvertragskündigung ein Einschreiben, damit Sie im Streitfall einen Kündigungsnachweis parat haben. Auch das Verschicken eines Fax ist möglich, wobei Sie zwingend das Sendungsprotokoll aufbewahren sollten.

Hier finden Sie Vorlagen und Muster für ein Kündigungsschreiben von Handyverträgen. Diese Vorlagen und Muster müssen Sie nur noch mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.