Immobilie auf Mallorca kaufen – Was muss man beim Kauf einer Ferienwohnung oder einer Finca beachten?

Immobilie auf Mallorca kaufen – Was muss man beim Kauf einer Ferienwohnung oder einer Finca beachten?

Immobilien auf des Deutschen liebste Insel kaufen! Ein kleiner, privater Zufluchtsort auf Mallorca ist ein Traum. In nur 2,5 Stunden ist die Baleareninsel für wenig Geld mit dem Flugzeug zu erreichen. Das Eiland selbst begeistert durch viele Sonnenstunden, schöne Strände und ihren mediterranen Charme. Es gibt also viele Gründe nach warum Menschen nach Mallorca auswandern.

Eine Ferienwohnung oder eine Finca auf Mallorca zu erwerben, kann daher sehr empfehlenswert sein. Sofern Sie diese gerade nicht selbst nutzen, können Sie das Ferienhaus vermieten. Wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten, sollten Sie nicht übereilt handeln.

Hilfreiche Tipps für den Kauf einer Eigentumswohnung, eines Ferienhauses oder einer Finca auf Mallorca erfahren Sie in diesem Artikel. Dabei gehen wir nicht nur auf die Immobiliensuche, sondern auch auf finanzielle und steuerliche Aspekte ein.

Im Vorfeld überlegen!

Am Mittelmeer erscheint das Leben leichter. Dies sollte jedoch nicht zu einer Leichtsinnigkeit führen, wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten. Überlegen Sie daher in Ruhe, welche Wunschkriterien das Ferienhaus, das Appartement oder die Finca auf Mallorca haben sollten. Bleiben Sie dabei realistisch, da zumeist ein beschränkter Preisrahmen möglich ist.

    Beantworten Sie für sich folgende Fragen:

  • Wie soll die Lage prinzipiell sein?
  • Wo können Sie sich vorstellen, öfter und für eine längere Zeit ihre Ferien zu verbringen?
  • Wie soll die Immobilie ausgestattet sein?
  • Möchten Sie mit dem Immobilienkauf auch zum Vermieter werden?

Ferienimmobilien, die nur zur Eigennutzung dienen, können Sie ganz nach Ihren individuellen Ansprüchen erwerben. Wenn Sie allerdings regelmäßig damit Mieten generieren wollen, sollten Sie auf die Vermietbarkeit des Objektes achten. Dies bezieht sich neben der Ausstattung und der Größe besonders auf die Lage. Ein guter Anhaltspunkt für die Ermittlung einer guten Lage sind die Mietpreise.

Gute Lage finden und Preise für die Vermietung ermitteln

Immobilien in Badeorten wie Camp de Mar oder die Hauptstadt Palma de Mallorca verzeichnen eine deutlich höhere Nachfrage bei Mietinteressanten als Immobilien im Inselinneren. Ziehen Sie zur Hilfe einen Immobilienmakler zurate, der Ihnen darüber detailliert Auskunft geben kann.

Das konsultieren eines Immobilienmaklers hat mehrere Vorteile. Erfahrene Makler wissen genau welche Ecken auf der Insel Mallorca angesagt oder weniger angesagt sind. Zudem greifen große Makler wie ImmobilienMallorca.com auf ein großes Portfolio zu und bieten Ihnen eine große Bandbreite verschiedener Immobilien. Von einzelnen kleinen Appartments bis hin zu großen Villen.

Darüber hinaus haben viele Immobilienmakler ebenfalls Erfahrung in der Ermittlung von Mietpreisen, so dass Sie auch eine mögliche Rendite ermitteln können, sofern das Objekt als Kapitalanlage erworben wird. Sofern Sie Ihre Immobilien vermieten wollen können Sie anhand der Lage auf Portalen wie FincaMallorca.de oder Wimdu.de die Auslastung für vergleichbare Immobilien vergleichen.

Geeignete Immobilien finden und genau prüfen

Für die Suche nach verfügbaren Immobilien bietet sich im ersten Schritt das Internet an. Zudem können Sie kompetente Immobilienmakler kontaktieren, die teilweise über Angebote verfügen, die noch nicht öffentlich auf dem Markt sind. Um die Immobilie zu kaufen, sollten Sie jedoch unbedingt vor Ort sein. Vielleicht entdecken Sie durch Gespräche auf der Insel oder Hinweisschilder sogar noch weitere Immobilien, die für Sie in Betracht kommen.

Wenn Sie einen Immobilienmakler beauftragt haben, fahren Sie mit ihm zu so vielen interessanten Objekten wie möglich. Dadurch können Sie das eine Ferienhaus mit dem anderen besser vergleichen. Zudem erhalten Sie ein gutes Gefühl für den Markt. Die Nerven Ihres Immobilienmaklers sollten Sie allerdings durch unsinnige Besichtigungen nicht überstrapazieren.

Überprüfen Sie bei der Besichtigung unbedingt den Gesamtzustand des Hauses oder der Ferienwohnung. Wird es ernster und Sie haben wirkliches Interesse an der Immobilie. sollten Sie zudem einen Gutachter beautragen, der das Objekt prüft und den Immobilienwert schätzt. Dies kann böse Überraschungen vermeiden.

    Achten Sie bei der ersten Besichtigung insbesondere auf folgende Aspekte:

  • Feuchtigkeitsschäden
  • Zeitpunkt der letzten Sanierung
  • Zustand der Installationen und Elektrik
  • Qualität der Fenster
  • Vorhandensein von Heizung/Ofen und Klimaanlage
  • Checken der Umgebung

Obgleich Sie den Standort vielleicht bereits gut kennen, sehen Sie sich die Umgebung der Immobilie genau an. Checken Sie für sich, ob Ihnen die Nachbarschaft gefällt und ob in naher Zukunft größere Bautätigkeiten zu erwarten sind. Überprüfen Sie ebenfalls die Infrastruktur, da in einigen Regionen auf Mallorca in der Nebensaison im Winter kein Supermarkt und kein Restaurant offen haben. Außerdem sind einige Orte auch nicht sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ein Mietwagen auf Mallorca bzw. ein eigenes Fahrzeug sollte dann ebenfalls mit einkalkuliert werden.

Das Preissystem für Immobilien auf Mallorca

Auf Mallorca können je nach Lage die Preise für die Immobilien sehr stark variieren. Im Südwesten wie beispielsweise in Port d’Andratx befinden sich die Quadratmeterpreise für gewöhnlich nicht unter 2.000 Euro und können je nach Standard des Objektes auch über 8.000 Euro pro Quadratmeter liegen.

Für etwas weniger Geld können Sie schon im Osten oder im Norden eine Immobilie kaufen. So beginnen die Quadratmeterpreise in Cala Ratjada und Alcudia etwa bei 1.000 Euro.

Unmittelbar vor dem Kauf der Traumimmobilie

Wenn Sie Ihre Traumimmobilie gefunden haben, sollten Sie nicht in Urlaubsstimmung verfallen und das Geld überweisen. Bleiben Sie besonnen und überprüfen Sie den Vertrag sowie alle bedeutenden Unterlagen.

    Dazu gehören vor allem folgende Aspekte:

  • 1. Bestätigung des Eigentumsrechtes des Vertragspartners
  • 2. Belastungen
  • 3. Vorhandensein von Miet- oder Pachtverträgen
  • 4. etwaige Steuerschulden
  • 5. Höhe der Grundsteuer bzw. Impusto sobre Bienes Inmuebles
  • 6. Rückstände bei Objekten des Wohnungseigentumsgesetzes
  • 7. Grundstücksgröße
  • 8. Eintrag im Grundbuch
  • 9. Wasser- und Stromanschlüsse
Tipp: Ziehen Sie unbedingt einen Anwalt zurate, sobald es um den Kaufvertrag geht. Außerdem ist es wichtig, auf den sofortigen Abschluss eines notariellen Kaufvertrags und eine Eintragung im Grundbuch zu bestehen, auch wenn der Kaufpreis in Raten entrichtet wird.

Eine Steuernummer ist für den Immobilienkauf unerlässlich

Für den Kauf von einer Immobilie auf Mallorca sowie für viele andere Angelegenheiten müssen Sie eine spanische Steuernummer für Ausländer beantragen. Diese wird auch N.I.E genannt und ist das Kürzel für „Número de Identificación de Extranjero“.

Sie können die Nummer sowohl vor Ort oder bei spanischen Konsulaten in Deutschland beziehen. Insbesondere auf Mallorca erhalten Sie diese meist am gleichen Tag. Die Konsulate benötigen circa 10 bis 20 Tage Bearbeitungszeit. Für die Beantragung füllen Sie ein Formblatt aus und müssen eine Kopie Ihres Personalausweises einreichen. Die Kosten betragen circa 15 Euro. Adressen für die Beantragung finden Sie z.B. spanien-auswandern.net.

Es ist ferner hilfreich, ein Bankkonto vor Ort einzurichten. Dies ist bereits beim Entrichten des Kaufpreises der Immobilie erforderlich, da dieser üblicherweise per Bankcheck von einem spanischen Finanzinstitut im Rahmen des Notartermins überreicht wird. Des Weiteren können Sie die spanische Bankverbindung in Zukunft für die laufenden Kosten der Immobilie nutzen, wozu unter anderem Strom, Wasser und Communidad bzw. das Hausgeld gehören.

Unser Fazit: Ein Immobilienkauf auf Mallorca sollte mit offenen Augen geschehen. Wer einen zuverlässigen Immobilienmakler und Anwalt zurate zieht, vermeidet Fallstricke. Dem Traumobjekt auf der Mittelmeerinsel steht so nichts im Wege.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.