Mit gesunden Füßen fit durch den Alltag

Mit gesunden Füßen fit durch den Alltag

Jeder Mensch läuft im Durchschnitt etwa 180.000 Kilometer in seinem ganzen Leben. Von morgens bis abends sind es hierbei unsere Füße, die uns tragen und uns das Gehen ermöglichen. Doch obwohl unsere Füße eine tragende Rolle spielen, schenken die meisten Menschen ihnen viel zu wenig Beachtung. Dabei sollte eine gute Fußpflege eigentlich zum Alltag dazugehören. Doch wie hält man die eigenen Füße am besten fit und gesund?

Mit besserer Pflege zu gesunden Füßen

Mehr als zwei Drittel aller Erwachsenen hierzulande leiden unter Fußproblemen verschiedenster Art. Diese reichen von schmerzenden Knochen bis hin zu Hühneraugen. Dabei werden die meisten Babys mit gesunden Füßen geboren. Im Laufe des Lebens strapazieren die meisten Menschen ihre Füße allerdings viel zu sehr und schenken ihnen im Gegenzug kaum Aufmerksamkeit. Dabei sind gesunde Füße sehr wichtig für das allgemeine Wohlbefinden. Fehlstellungen oder andere Beschwerden, die durch eine falsche Behandlung der Füße hervorgerufen werden können, sorgen gerade bei älteren Menschen in vielen Fällen für Probleme und Schmerzen im Alltag, die man in der Regel hätte vermeiden können. Wir haben hier für euch ein paar Tipps zusammengestellt, die euch zeigen,wie ihr eure Füße richtig pflegt, sodass sie noch lange fit, beweglich und gesund bleiben.

Tipps für gepflegte und gesunde Füße

Keine unpassenden Schuhe

Wer oft unbequeme Schuhe, wie beispielsweise High Heels trägt, neigt häufig zu Fehlstellungen der Füße. Dies gilt allerdings nicht nur für hohe Schuhe, sondern auch für zu enge oder zu weite Schuhe. Wer hauptsächlich schlecht sitzendes Schuhwerk trägt, ist in vielen Fällen von Hornhaut oder Hühneraugen betroffen. Außerdem können unpassende und unbequeme Schuhe dafür sorgen, dass sich die Knochen des Fußes mit der Zeit verformen.

Auf diese Weise entstehen oftmals Fehlstellungen der Füße, die sich auf die gesamte Körperhaltung und den gesunden Bewegungsablauf auswirken können. Um dies weitestgehend zu verhindern, achtet bei eurem nächsten Schuhkauf unbedingt darauf, dass ihr euch nur noch mit sehr bequemen Schuhen eindeckt, wie ihr sie beispielsweise auf www.avena.de finden könnt. Die Schuhe, die ihr auf dieser Seite findet, unterstützen nicht nur eure Füße bestmöglich, sondern sehen zudem auch noch schick aus.

Fußgymnastik

Auch wenn ihr den ganzen Tag viel unterwegs seid und vor allem viel herumlauft: Eure Füße bekommen in der Regel zu wenig Bewegung. Damit ist vor allem gemeint, dass die Belastung der Füße viel zu einseitig ist. Um dies zu ändern, solltet ihr mindestens ein bis zwei Mal in der Woche ein paar Gymnastikübungen machen, wie ihr sie beispielsweise auf www.ndr.de findet. Hierbei ist es ganz besonders wichtig, dass ihr die Übungen (wie beispielsweise den Fuß kreisen zu lassen oder Wadenheben) immer ein paar Mal wiederholt.

Darüber hinaus solltet ihr euren Füßen so viel Freiraum wie möglich lassen. Dies bedeutet konkret eben nicht nur, dass ihr euch einen Übungsort aussucht, an dem ihr genug Platz habt, sondern auch, dass ihr keine Sportschuhe oder ähnliches tragt. Am besten absolviert ihr euer Training für Füße und Zehen barfuß, damit eure Füße an die frische Luft kommen. Wer sich barfuß am Anfang unwohl fühlt, kann auch dünne Socken anziehen. Diese sollten allerdings möglichst weit sein, damit eure Füße nicht zu sehr eingeengt sind.

Fußpflege

Wer seine Füße einmal so richtig pflegen und verwöhnen möchte, kann sich am Abend zu Erholung ein belebendes Fußbad gönnen. So werden die Füße nicht nur gewaschen, sondern können sich zusätzlich noch erholen. Anschließend kann auch eine Fußmassage sehr angenehm sein, da die Füße hierbei wieder gut durchblutet werden. Auch das Eincremen der Füße nach dem Fußbad oder nach dem Duschen ist wichtig, denn so bleiben eure Füße stets geschmeidig. Ebenso kann eine professionelle Fußpflege sinnvoll sein, beispielsweise wenn man unter Hornhaut oder ähnlichen Beschwerden leidet. Eine Pediküre könnt ihr allerdings auch Zuhause selbst machen. Welche Utensilien ihr dazu braucht und worauf ihr sonst noch achten solltet, erfahrt ihr auf www.instyle.de.

Fazit zu Tipps für gesündere und gepflegtere Füße

Pediküre | © panthermedia.net /Arne Trautmann

Pediküre | © panthermedia.net /Arne Trautmann

Es ist wichtig, den Füßen im Alltag mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Schließlich tragen sie uns jeden Tag von früh bis spät wohin wir wollen und das soll schließlich auch so bleiben. Daher solltet ihr darauf achten, stets bequemes und für die Füße gesundes Schuhwerk zu tragen. Außerdem ist ein regelmäßiges Fußtraining ratsam, um eure Füße und Zehen beweglich und fit zu halten. Auch eine gewisse Fußpflege ist unabdingbar. Hierzu kann das regelmäßige Eincremen, die Pediküre oder eine Fußmassage zählen. In jedem Fall ist es an der Zeit, den Füßen etwas Gutes zu tun, um spätere Fehlstellungen oder Schmerzen zu vermeiden.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.