Reiseführer St. Peter-Ording – Kurzurlaub und schöne Tage an der Nordsee

Reiseführer St. Peter-Ording – Kurzurlaub und schöne Tage an der Nordsee

Hoch im Norden von Deutschland liegt unmittelbar an der wildromantischen Nordsee das Ferienziel St. Peter-Ording (Webseite von St. Peter-Ording). Der Ort ist berühmt für seinen weitläufigen Strand, malerische Dünen und pittoreske Häuser auf Pfählen. Bereits viele Künstler sind von dem Panorama inspiriert worden, weshalb es nicht verwundert, dass viele Urlauber dort Erholung vom Alltagsstress suchen.

Der Strand von St. Peter Ording

Strandkörbe

Strandkörbe (Foto: iStock / romrodinka)

Der Strand des Ortes ist sein bedeutendstes Highlight. Er misst eine Länge von 12 Kilometern und ist bis zu zwei Kilometer breit. Der Sand ist hell und fein, vereinzelt geht er in Dünen über.
 
Eine hohe Sicherheit wird durch fünf bewachte Badestellen ermöglicht. FKK-Urlauber können sich nahtlos an einem Abschnitt des Strandes bräunen. Hundefreunde haben ebenfalls einen eigenen Strandabschnitt für sich.
 
Der Strand ist ausgestattet mit Toiletten, Spielplätzen, Duschen, Strandkörben und Restaurants in Pfahlbauten, sodass sich problemlos an ihm den gesamten Tag über aufgehalten werden kann. Im Sommer finden diverse Events wie der Kitesurf-World-Cup oder der Gegen den Wind-Triathlon statt.

Übernachten in einem Hotel in St. Peter-Ording

Zur Übernachtung empfiehlt sich ein Aufenthalt in einem der ansprechenden Hotels in St. Peter-Ording (Nordsee). Durch die direkte Küstenlage und eine hervorragende Ausstattung begeistern folgende Hotels:

  • Strandgut-Resort mit Therme und Wellnessbereich
  • Beach Motel
  • Haus Windschur
  • Ambassodor Hotel und Spa

Wellness und Gesundheit – pure Erholung in St. Peter-Ording

Das Zusammenspiel an Salzwiesen, Wind sowie Salzwasser ist ein Frischekick für die Seele und den Organismus. Die Reinheit der Luft und die klimatische Wechselwirkung machen den Ort zu einem beliebten Thalasso-Therapie-Zentrum. Die Immunabwehr wird gestärkt, das Herz-Kreislaufsystem belebt und der Stoffwechsel aktiviert. Wer von Allergien geplagt ist oder unter Atemwegserkrankungen leidet, kommt daher gern nach St. Peter-Ording.

Viele der Nordsee Hotels wie das Strandgut-Resort (Webseite des Hotels) verfügen über einen Wellnessbereich. In der Therme und bei den Anwendungen wie Massagen oder Schlickanwendungen kann es sich der Gast gut gehen lassen. Beautytherapien runden das Programm ab.

Gern wird ferner die Dünen-Therme mit Freizeit- und Erlebnisbad aufgesucht. Die Einrichtung besitzt diverse Saunen und eine Schwefelsolequelle. Naturheilmittelbehandlungen sind im Gesundheitszentrum des Ortes möglich.

Die Top-Sehenswürdigkeiten von St. Peter-Ording

  • St. Petri Kirche:
    Die 800 Jahre alte Kirche steht inmitten des malerischen Ortes zwischen reetgedeckten Häusern.
  • Museum der Landschaft Eiderstedt:
    Thematisiert wird in dem Museum die Historie des Seebades.
  • Leuchtturm in Sankt Peter-Böhl:
    Wahrzeichen dieses Stadtteils von St. Peter-Ording. Er ist 1892 aus runden, rotbraunen Ziegeln erbaut worden und weist eine Höhe von 18,4 Metern auf.

Aktiv St. Peter-Ording genießen

St. Peter-Ording bietet ein breites Angebot an Aktivitäten an. Der Ort verfügt über 100 Kilometer lange Wander- sowie Radfahrwege, die am Strand entlangführen und sich ihren Weg durch den Wald bahnen. Wattwanderungen im dem UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Schleswig-Holstein sind immer ein Erlebnis.

Pure Begeisterung ruft auch der Nordsee-Fitness-Park hervor, der sich hervorragend zum Walking, Jogging und Nordic-Walking eignet. Am Strand kann sich beim Reiten, Fußball oder Volleyball ausgetobt werden. Beim Katamaransegeln, Kitesrufen und Surfen geht es rasant über die Wasseroberfläche. An heißen Tagen lockt die Nordsee für ein erfrischendes Bad.

Direkt am Strand verläuft eine Promenade entlang. Diese wird nicht nur zum Flanieren genutzt, sondern auch zum Inline-Skating. Außerdem liegen an ihr ein Minigolfplatz und Tischtennisplatten. Für die jüngsten Besucher werden Märchenstunden veranstaltet.

Beste Reisezeit für St. Peter-Ording

St. Peter-Ording hat ein maritimes Klima. Von April bis September ist die beste Jahreszeit, da nun Temperaturen zwischen 10 °C und 20 °C im Durchschnitt erreicht werden. Der Winter ist verhältnismäßig mild bei Werten um die 1 °C. In einer kuscheligen, warmen Jacke, kann jetzt den Strand entlanggewandert werden.

Schnell da – Anreise St. Peter-Ording

Mit dem Pkw: Die A23 wird bis nach Heide genommen. Anschließend geht es weiter über die B5 nach Tönning. Von Tönning über Garing wird die Fahrt über die B202 fortgesetzt. Sie können die Route natürlich auch über einen Online Routenplaner (z.B. Google Maps) planen. Anreise mit der Bahn: Die Nord-Ostsee-Bahn verbindet Husum mit St. Peter-Ording.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.