Weißer Sand und blaues Meer – Die schönsten Strände der Welt

Weißer Sand und blaues Meer – Die schönsten Strände der Welt

Urlaub im Paradies: Seit jeher sind wir fasziniert vom Meer, von unberührter Natur und von spektakulären Landschaftsbildern. Besonders schöne Strände sind darum auch seit Jahren das beliebteste Reiseziel. Dabei sind einige Strände so fantastisch, dass sie es bei den zahlreichen Wahlen zum schönsten Strand der Welt immer wieder auf die oberen Plätze schaffen. Dabei ist nicht nur die Karibik vertreten, auch Europa hat herrliche Traumstrände zu bieten. Die Highlights möchten wir Ihnen hier näher vorstellen.

Strandurlaub in Europa

Spiaggia dei Conigli | © panthermedia.net / WEAD

Spiaggia dei Conigli | © panthermedia.net / WEAD

Auf der italienischen Insel Lampedusa, im Mittelmeer zwischen Sizilien und Tunesien, liegt ein Traumstrand, der beinahe karibisch anmutet. Der Spiaggia dei Conigli, übersetzt „Kaninchenstrand“, liegt an der Südküste der Insel ruhig in einer Bucht und gilt als einer der schönsten Strände Europas.

Der goldene, flach abfallende Sandstrand, das klare, türkisfarbene Wasser und das milde Mittelmeerklima laden zum Baden und Erholen ein. Aufgrund des weichen Sandes und des seichten Meerwassers ist der Spiaggia dei Conigli besonders beliebt bei Familien mit Kindern.

Schnorchler schätzen die farbenfrohen und teils zutraulichen Fische. Umgeben ist der Strand von schroffen Felsen und kann nur über eine Steintreppe erreicht werden. Woher die Bezeichnung Kaninchenstrand kommt ist unklar, die kleinen Nager sind hier nicht zu finden.

Brasilianischer Traumstrand

Auf der brasilianischen Inselgruppe Fernando de Noronha, 350 Kilometer östlich des brasilianischen Festlandes, liegt der Baia do Sancho. Der 500 Meter lange Strand liegt geschützt in einer Bucht, umgeben von einem Felsmassiv. Der Zugang erfolgt über eine Eisenleiter. Wer den Abstieg wagt den erwartet ein schneeweißer Traumstrand und den grün schimmernden Atlantik. Bei ganzjährig tropischem Klima um 28 Grad Celsius ist dieser Strand perfekt für einen Badeurlaub.

Auch zum Schnorcheln eignen sich der kristallklare Atlantik und die atemberaubende Unterwasserwelt. Naturschutz wird hier groß geschrieben, ein besonderes Naturschauspiel ereignet sich zwischen Januar und Juni. In dieser Zeit ist abends und nachts der Baia do Sancho für Besucher gesperrt, da Meeresschildkröten zur Eiablage an den Strand kommen.

Feiner Karibikstrand

In der Karibik, nördlich der Insel Hispanola, liegen die Turks- and Caicos-Inseln. Auf deren westlichster Insel Providenciales liegt der Strand Grace Bay. Typisch für die Karibik sind lange, weiße und palmengesäumte Sandstrände sowie kristallklares Wasser. Genauso stellt auch Grace Bay sich dar.

Der knapp 5 Kilometer lange Traumstrand liegt im Princess Alexandra National Park, dank dessen für Boote eine strenge Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht. Dadurch ist das Meer hier besonders sauber und weder Algen noch Steine sind hier zu finden.

Dank eines vorgelagerten Riffs ist die Wellenbildung eingeschränkt, das Meer ist also besonders ruhig. Aufgrund des feinen Sandes ist Grace Bay nicht optimal für Schnorchler. Diese, wie auch Taucher, bevorzugen das Riff vor der Küste, für das allerdings eine Bootsfahrt nötig ist.

Palmengesäumter Bilderbuchstrand

Im Norden der größten Seychellen-Insel Praslin, mitten im Indischen Ozean, liegt der Anse Lazio. Der 600 Meter lange, palmengesäumte Strand mit kristallklarem, Türkis schimmernden und warmen Wasser, ist relativ unberührt. Trotz des Tourismus auf der Insel sorgen Gesetze dafür, dass dieser Strand naturbelassen bleibt. So dürfen beispielsweise keine angrenzenden Hotels gebaut werden. Eindrucksvolle, vom Meerwasser glatt gespülte Granitfelsen prägen das Strandbild. Richtung Westen nehmen diese zu, sodass sich das Gebiet auch für interessierte Schnorchler eignet.
Hawaiianisches Inselerlebnis

An der Ostküste von Oahu, der drittgrößten Insel von Hawaii, erstreckt sich der 800 Meter lange Lanikai Beach. Übersetzt bedeutet das „himmlisches Meer“, wofür auch das tiefblaue Wasser spricht.

Der feine Sandstrand ist von der Hauptstraße aus über kleine Strandwege erreichbar, die sich zwischen einer Wohngegend hindurchschlängeln. Der extrem weiche, weiße Puderstrand, hoch gewachsene Palmen, sanfte Wellen und ganzjährig 25 Grad Wassertemperatur ziehen vor allem am Wochenende zahlreiche Besucher an. Die Kulisse mit zwei kleinen Inseln im Hintergrund ist ein echtes Highlight und beliebt für Fotoshootings sowie ein häufiges Postkartenmotiv.

Fazit

Statistik: Beliebteste Reiseziele der Deutschen bei Sonnen- und Strandurlauben im Jahr 2011 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Ein Strandurlaub ist das ganze Jahr über möglich und so sehr im Trend wie eh und je. Ob für den perfekten Badeurlaub, Wassersport-Aktivitäten oder einfach nur zur Entspannung laden die hier aufgeführten Highlights zum verweilen ein.

An diesen malerischen Flecken Erde ist man dem Paradies so nah es nur geht und kann an einigen sogar einzigartige Naturschauspiele erleben. Und ein paar tolle Urlaubsfotos springen dabei garantiert auch heraus.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.