Wie wird aus einem kleinen Badezimmer mit Schrägen eine Wellness-Oase?

Wie wird aus einem kleinen Badezimmer mit Schrägen eine Wellness-Oase?

Das Badezimmer wird in immer mehr Haushalten zur kleinen Wellness-Oase. Nach einem stressigen Arbeitstag kann man hier wunderbar entspannen – allerdings auch nur, wenn der Raum optisch zum Entspannen einlädt und nicht ungemütlich oder beengt wirkt. Wohl dem, der ganz neu baut und für ein komfortables Badezimmer von vorneherein viel Platz einplanen kann. Schwieriger wird es für diejenigen, die sich den räumlichen Begebenheiten anpassen müssen. Wenig Grundfläche oder gar einschränkende Dachschrägen müssen aber kein Hindernis für ein Traumbad sein.

Eine Badewanne unter einer Dachschräge mit Dachfenster bietet schließlich einen Blick in den Sternenhimmel, wenn man im Dunkeln sein Schaumbad genießt. Eine Badsanierung sollte man immer gut planen und gegebenenfalls auch erfahrene Badplaner mit einbeziehen.

Wie Sie optisch ein kleines Badezimmer vergrößern

Ideen und hilfreiche Tipps für die Gestaltung von einem kleinen Badezimmer!

Wenn man ein vorhandenes Badezimmer saniert und auch durch Umbauten den Raum nicht vergrößern kann, dann muss man sich einfach der Herausforderung stellen. Kleine Badezimmer brauchen große Ideen – und dann kann es auch bei wenig Fläche und/oder trotz einer Schräge etwas werden mit dem Wunschbad.

Aber welche Tricks gibt es, um ein kleines Badezimmer optisch zu vergrößern und aus dem unansehnlichen Sanitärbereich ein zeitgemäßes Traumbad mit Stil und Charme zu machen? Wir haben hier einige Gestaltungs- und Einrichtungstipps zusammengestellt.

  • Platz schaffen: Statt einer Badewanne macht in vielen Bädern eine barrierefreie Dusche mehr Sinn – und moderne Duschen, Dampfduschen oder Duschtempel sorgen ebenfalls für Wellness-Feeling.
  • Wenn doch eine Badewanne in den Raum soll, dann diese am besten unter der Schräge platzieren. Freistehende Badewannen sehen toll aus; sie wirken besonders gut in großen Räumen, sind aber mit pfiffigen Ideen und der richtigen Wohnberatung auch in kleinen Bädern realisierbar.
  • Dem kleinen Raum durch Schränke nicht nur mehr Fläche nehmen: Edelstahl- oder Glasablagen, Stangen und Haken bieten Platz für die nötigsten Bad-Utensilien, ohne dem Raum den Platz zu nehmen.
  • Wenn weitere Möbel ins Bad sollen, dann auf schlanke Möbelprogramme setzen. Es gibt heutzutage viele Alternativen und spezielle Möbel für kleine Bäder.
  • Die Fliesenfugen so schmal wie möglich halten und für Boden, Wand und Wannenverkleidung einen gleichen Belag wählen. Dabei auf helle und warme Farben setzen.
  • Auf Duschwanne und Kabinen verzichten. Dazu braucht es aber einen guten und vernünftigen Bodenablauf.
  • Große Spiegel sorgen für eine optische Vergrößerung des Raumes. Hier also nicht zu sparsam ans Werk gehen.
  • Das richtige Waschbecken aussuchen. Es gibt sowohl schlichte Handwaschbecken als auch Einbauwaschtische mit Möbelunterbau sowie Aufsatzbecken mit einer passenden Möbelkonsole. Hochwertige Mischarmaturen passen in der Regel auf alle Einbauwaschtische und wenn man diese im Internet kauft, kann man im Vergleich zum Fachhandel vor Ort auch noch viel Geld sparen, wie man bei dem verlinkten Beispielshop schön sehen kann.
  • Bei Waschbecken mit Metallkonsole können diese als Handtuchhalter dienen. Diese Waschbecken eignen sich besonders gut für kleine Bäder.
  • Flache Handtuchhalter können zum Beispiel außerdem platzsparend mit der Heizung im Bad kombiniert werden.
  • Ruhe ins Bad bringen: Die Accessoires sollten in einem Farbton gehalten werden, sonst wirken kleine Bäder nämlich schnell sehr unruhig.

Wie lassen sich Dachschrägen im Bad sinnvoll nutzen?

Wie schon erwähnt, ist der niedrige Bereich unter der Dachschräge oftmals ein idealer Ort für die Badewanne. Allerdings kann man diese dann nicht als Dusche nutzen, weil nach oben der Platz fehlt. Wer nicht noch zusätzlichen Platz für eine Dusche hat, sollte also wirklich überlegen, ob er nicht auf die Badewanne verzichtet und den Platz anders nutzt.

Es gibt durchaus auch Schränke, die speziell für Dachschrägen in Bädern konzipiert sind. Sie bieten viele Staufächer und reichen bis in die hinterste Ecke. Stauraum schaffen kann man unter Dachschrägen sehr gut. Viele Bäder sind heutzutage auch mit Sitzbänken ausgestattet, die ebenfalls gut unter eine Schräge passen.

Passende Möbel für kleine Bäder finden

badmoebel-kleines-badIn kleinen Bädern ist weniger einfach mehr – grundsätzlich sollte man also sparsam einrichten und lieber ein paar Euro mehr in Spezialanfertigungen investieren statt in zu viele Möbel. Außerdem sollte man auf edle und hochwertige Materialien setzen. So kommt nämlich auch ein kleines Bad ganz groß heraus.

Wer ein kleines Bad mit Dachschrägen modern und zeitgemäß einrichten möchte, der sollte nicht einfach in den nächsten Baumarkt laufen und die Möbel kaufen, die einem gefallen, sondern vorher gründlich Einrichtungstipps studieren.

Viele Badausstatter haben sich nämlich auch auf Minibäder spezialisiert und bieten schmale Programme an, also Badezimmermöbel, die nicht sehr tief sind und somit den kleinen Raum nicht zustellen, aber dennoch Platz für die nötigsten Utensilien bieten.

Studieren Sie vorm Kauf die verschiedenen Wohnideen und passen Sie den Kauf der Badmöbel an die Gegebenheiten des Raumes an.

Weitere Tipps fürs kleine, aber feine Wellness-Bad

Gerade die Menschen, die auf eine Badewanne aus räumlichen Gründen verzichten müssen, sollten der Dusche viel Aufmerksam widmen. Wie schon erwähnt sind bodenebene Duschen empfehlenswert. Zum einen zahlt sich die Barrierefreiheit später im Alter sicherlich aus, zum anderen wirkt ein Raum mit bodenebener Dusche einfach größer als ein Raum mit einer Duschwanne und Kabinenwand.

Fürs Wellness-Gefühl sollten aber auch ein Augenmerk auf die Duschköpfe gelegt werden. Bei älteren Duschköpfen sind meistens einige der Wasserdüsen verkalkt; das schränkt die Brausefunktion erheblich ein. Sicherlich kann man nun viel Zeit in mühevolle Entkalkungsarbeit stecken, man kann sich aber auch einfach ein wenig Luxus gönnen. Den bieten nämlich moderne Duschköpfe mit Zusatzfunktionen. An so genannten Multifunktionsduschköpfen befindet sich zum Beispiel ein kleiner Hebel – und mit diesem lässt sich der Duschstrahl frei wählen. So können sich sanft berieseln oder mit einem kräftigen, gezielten Strahl massieren lassen.

Ein besonderes Vergnügen versprechen außerdem LED-Duschköpfe in prächtigen Farben. Diese passen auf alle handelsüblichen Duschschläuche und können somit auch ohne Probleme in kleinen Bädern für ein besonderes Ambiente sorgen.

7 Tipps zur Badmodernisierung: So gelingt es!

1. Schaffen Sie mehr Platz durch entfernen von Abmauerungen oder Zwischenwänden.
2. Passen Sie die Nutzhöhen nach Ihren Bedürfnissen an (WC und Waschtisch). Bodentiefe Duschen einbauen.
3. Wandhängende Badmöbel und Sanitärobjekte nutzen. Große Spiegel aufhängen.
4. Dachschrägen eventuell für Einbauschränke nutzen damit nicht zuviel auf Ablagen herumliegt.
5. Entsprechend helle Beleuchtung für kleine Badezimmer wählen – auf Strom sparende Leuchten achten.
6. Einfache Pflege: Rauhe Flächen vermeiden. Beschichtete Oberflächen an Sanitärobjekten verwenden.
7. Entscheiden Sie sich für gute Qualität der Baustoffe, Sanitärobjekte und Badmöbel.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Ein Kommentar zu “Wie wird aus einem kleinen Badezimmer mit Schrägen eine Wellness-Oase?

  1. Julia sagt:

    Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.