Sommerurlaub im schönen Sauerland – 5 gute Gründe Winterberg im Sommer zu besuchen

Sommerurlaub im schönen Sauerland – 5 gute Gründe Winterberg im Sommer zu besuchen

Die Sommerferien stehen vor der Tür und noch keinen Plan wohin die Reise gehen soll? Wir haben für euch jetzt die schönsten Alternativen im Sauerland zu Malle, Griechenland & Co. zusammengestellt!

Endlich haben die Ferien begonnen! Aber ziemlich unschön, die Hälfte der Urlaubskasse in teuren Flugtickets verpuffen zu sehen. Reiseportale überbieten sich an vermeintlich günstigen Last-Minute Angeboten in den sonnigen Süden. Aber warum in die Ferne schweifen – freie Natur, prachtvolle Landschaften für den Erholungssuchenden und tolle Angebote für den begeisterten Aktivurlauber finden sich schon eine Autofahrt entfernt – z.B in Winterberg im schönen Hochsauerland – das bei Wintersportlern schon lange beliebte Ziel ist gerade im Sommer eine Reise wert; wir sagen Euch warum!

Allem voran: der Winterberg. Im Winter saust gern Fürst Albert II von Monaco die berühmte Bobbahn in Winterberg hinab und auch Stefan Raab´s WOK WM fand hier einen gelungenen Austragungsort über mehrere Jahre.

Im Sommer geht es weniger öffentlichkeitswirksam zu; statt Medienaufgebot erwarten einen zu dieser Jahreszeit herzliche Einheimischen, eine wunderschöne Landschaft und ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten.

Winterberg – Gut zu wissen:

  • Winterberg liegt nordöstlich im Rothaargebirge/ Hochsauerland auf 670 m ü. NHN,
    etwa 80 km südöstlich von Dortmund und 70 km westsüdwestlich von Kassel.
  • Es hat ca. 13.000 Einwohner
  • Um 1240 erstmals urkundlich erwähnt
  • Zur Zeit der Hanse war Winterberg Hansestadt
  • Fachwerkbauten prägen die Altstadt

Natur im Land der „Tausend Berge“

Im Stadtgebiet Winterberg erhebt sich einer der höchsten und der wohl bekannteste Berg des Sauerlandes, der Kahle Asten (841,9 m), an dem die Lenne entspringt. Zudem entspringt auch einer der größten Flüsse Deutschlands im Stadtgebiet von Winterberg, die Ruhr. Nicht ohne Grund nennt man die Gegend auch Land der „Tausend Berge“, weitere Gipfel unweit Winterbergs sind:

  1. Poppenberg (745,8 m)
  2. Bremberg (ca. 810 m)
  3. Herrloh (ca.732,9 m)
  4. Kappe (776 m)
  5. Dumel (720,1 m)

Und etwas weiter entfernt entdeckt man die Berge:

  1. Ruhrkopf (695,7 m)
  2. Molbecke (722,9 m)
  3. Hohe Seite (752, 5 m)
  4. Bollerberg (757, 5 m)

Naturdenkmal „Rauhe Busch“

Etwa 20 Minuten Fußweg von der Innenstadt entfernt, am Beginn des Gewerbegebietes, steht der „Rauhe Busch“, eine etwa 300 Jahre alte Buche, welche als Naturdenkmal geschützt ist.

Wanderlust – Winterberg im Herzen des „Naturpark Sauerland Rothaargebirge“

Erholung pur – seit 2015 auch offiziell: Denn der Naturpark Sauerland Rothaargebirge wurde erst jüngst gegründet. Auf 3.827 km² (zweitgrößter Naturpark Deutschlands) vereint er wunderschöne Naturschutzgebiete mit Kultur- und Industriedenkmälern. Egal ob eine geführte Wanderung mit einem der Parkranger mit den Kindern, eine gemütliche Radtour an den Seen, ein Besuch bei den beeindruckenden Wisenten oder eine faszinierende Führung in die stillgelegten Bergwerke— Naturfreunde finden hier ebenso Refugium, wie Familien abwechslungsreiches Programm.

Durch Winterberg selbst laufen die Wanderwege Rothaarsteig und westlich vorbei, unter anderem über den Kahlen Asten, der Europäische Fernwanderweg E1.

Übrigens: Der Name des Gebirges leitet sich von „Rod-Hardt-Gebirge“ ab, was in etwa „Gerodetes Wald-Gebirge“ bedeutet – mit der Farbe „Rot“ und mit „Haaren“ hat es nichts zu tun.

Tipp: Mountainbiker´s Paradise – Bikepark Winterberg

Natürlich laden zahlreiche Trails Mountainbiker ein, die Berge zu erobern, aber das Mekka für Radsportbegeisterte ist der „Bikepark“ Winterberg – ein Fahrradpark im hochsauerländischen Teil des Rothaargebirges. Er liegt am West/Südwestrand der Kernstadt von Winterberg. Die Sportanlage ist die größte ihrer Art im nord- und mitteldeutschen Raum.

Die insgesamt elf Strecken sind zusammen über 12 km lang. Es gibt Übungsparcours, Waldstrecken und relativ kurze, dafür extrem kurvige Rennstrecken, in denen sich bis zu vier Person messen können. Da Erholung auch im aktivsten Urlaub sein muss, stehen zwei Lifte parat, um die Fahrräder und die Fahrer wieder auf den Berg zu bringen.

Kein Sommer ohne Wassersport – Nasser Spaß in Winterberg

Wer Winterberg dem Strand nun vorzieht, verzichtet deswegen nicht auf Badespaß und Wasserfun: In der Ferienwelt Winterberg ist eine Wakeboard- und Wasserski-Anlage eröffnet worden – die erste ihrer Art in Südwestfalen. Anfänger können hier ab Ende April bis Oktober Kurse unter professioneller Anleitung buchen, wer nicht nass werden möchte, hat immerhin Spaß die Profis bei gewagter Wasserakrobatik aus Slalom, Pirouetten und Salti zu beobachten.

Wer dann immer noch nicht genug hat vom kühlen Nass, der bucht sich eine Tour auf der Ruhr, auf der sich ruhige Abschnitte mit kleinen Stromschnellen abwechseln. Bis zu 14 Personen und ein Guide passen in eines der großen Boote, die eine ebenso spannende wie idyllische Fahrt auf dem Ruhrgebietsfluss versprechen. Die Lenne und einige weitere Flüsse in der Nähe bieten sich für Kanuten an.

Lässt einen der deutsche Sommer mal im Stich, lockt eine großartige Badelandschaft im „Centre Parc Hochsauerland“ um die Ecke.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1Z1VGVQNjNWLWl3IiB3aWR0aD0iNzEwIiBoZWlnaHQ9IjM1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBzdHlsZT0iZGlzcGxheTogaW5saW5lLWJsb2NrOyB3aWR0aDogMHB4OyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyBsaW5lLWhlaWdodDogMDsiIGRhdGEtbWNlLXR5cGU9ImJvb2ttYXJrIiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Gern gesehener Gast in Winterberg – der Vierbeiner der Familie

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor und neben den Rädern soll natürlich auch der eigene Hund Waldi mit! Es ist nicht schwer einen tierlieben Gastgeber in Winterberg zu finden, zahlreiche der familienfreundlichen Ferienunterkünfte heißen Hunde willkommen.

Und spätestens dann wird Waldi dankbar sein, dass ihm eine Flugreise oder ein Aufenthalt in einer Tierpension erspart geblieben ist und ihm stattdessen mit der Familie ein paar unvergessliche Tage im schönen Winterberg beschert waren.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.